Varius-Sano-Vita 'Allerlei gesunde Lebensweisen'

Integration des Schattens


Was immer die Reaktion auf einen Dufteindruck sein mag, er berührt die Lust- und Schmerzpunkte im Inneren und gibt Aufschluss darüber, was abgetrennt ist und gerne wieder Teil des Ganzen sein möchte.

Mit dieser Information umzugehen, bedeutet der Stimme des Herzens zu folgen. Sie führt den Sucher auf den "geraden Pfad". Dem Leid wird dabei nicht ausgewichen, denn darin, dass Leid vermieden wird, kommt eine mechanische Abwehrhaltung gegen das, was ist wie es ist, zum Ausdruck. Das, was nicht gesehen werden soll, wird reflexartig vom Ego abgewehrt.

Das Herz berichtet ganz einfach nur über die persönliche Wahrheit, als die "gefühlte" Wahrheit. Es hat eine leise Stimme. Um sie gut zu hören, muss das Ohr nach innen gerichtet werden. Belastung und Stress machen es sehr schwer, sie zu hören, weil alle Sinne dann, vom Ego gesteuert, nach außen gerichtet sind.

Nach der gefühlten Wahrheit zu leben, heißt, mit seiner eigenen Mitte in Kontakt zu sein. Das Gegenteil der Verbundenheit mit sich selbst wäre Abgetrennt-Sein mit Verlustängsten, Unsicherheit und Abwehrhaltung in der Folge. Das ruft belastende Energien hervor, Geister, die sich an "dem Fehlenden" orientieren und den Lebensrhythmus empfindlich stören können. Sie heften sich an die negative Vorstellung und können Phantome erzeugen die beunruhigend wirken und den Menschen aus dem Takt bringen. Auf der körperlichen Ebene wird sich zuletzt mit unbarmherziger Deutlichkeit das abzeichnen, was im Leben unrhythmisch läuft. Der Körper ist des Menschen bester Freund, deshalb wird er ihn als Letzter unweigerlich spüren lassen, wenn das natürliche Gleichgewicht gestört ist.

Auszug aus dem Angebot:


Kardamom Zedernholz RaeucherRitual